Was bedeutet sensitiv?

Ich habe manchmal Probleme mit den deutschen Begriffen. Oft haben wir einfach nicht die passende Übersetzungen, wie z.B. bei “psychic“. Bei uns heißen „psychics“ oder „psychic intuitives“ Hellseher oder Wahrsager, aber beides trifft es nicht. Es geht um Wahrnehmungen, die über unsere physischen 5 Sinne hinausgehen. Umdeutschen nennt man das „übernatürlich“, aber das klingt irgendwie nach UFOs und E.T. und nicht besonders real. Die „übernatürlichen“ Sinne sind aber eigentlich ganz normal, wir haben nur verlernt darauf zu achten.
Übersinnliche Wahrnehmungen haben nichts mit Wahrsagern und Kristallkugeln zu tun. Im Gegenteil: wir alle haben schon mal übernatürliche Erfahrungen gehabt:

Hast du schon mal an jemanden gedacht und keine Minute später hat er Dich angerufen?
Bist du schon mal in einen Raum gekommen und fandest die Atmosphäre irgendwie merkwürdig?
Hattest du schon mal das Gefühl lieber einen anderen Weg nach Hause zu fahren, hast Dich aber dagegen entschieden, nur um Dich im größten Stau des Jahres wiederzufinden?

Das alles sind übernatürliche Wahrnehmungen, die nichts mit deinen physischen Sinnen zu tun haben. Eigentlich ziemlich natürlich, geradezu normal, nein? Wir würden es vielleicht eher als Bauchgefühl oder Intuition beschreiben. Im Sprachgebrauch benutzen wir das Wort Intuition als Überbegriff für alles, und doch gibt es einen kleinen Unterschied: Intuition ist das, was wir als unser Bauchgefühl oder Instinkt bezeichnen. Immer, wenn wir sagen:“Ich hatte das Gefühl, dass… ich hatte den Eindruck, dass..“ Ein Gefühl, das oft aus dem Nichts kommt und wir nicht rational erklären können.
Wenn du lernst diese kurzen Momente, diese zarten Hinweise wahrzunehmen und zu befolgen, legst du ein starkes Fundament, um deine außerordentlichen Sinne zu trainieren. Übersinnliche Wahrnehmung sind sozusagen die Weiterentwicklung der Intuition: nicht nur ein vages Gefühl, sondern ein Wissen, ein Symbol, Wort oder Bild.

Die meisten fragen wie das funktionieren soll, aber letztlich ist es ganz logisch: bei übersinnlichen Wahrnehmungen handelt es sich lediglich um Energie. Alles besteht aus Energie. Das Haus, der Tisch, der Stuhl auf dem ich sitze, der Computer auf dem das hier ich schreibe. Nachdem du und ich auch aus Energien bestehen, können wir Informationen erhalten die durch die menschlichen 5 Sinne nicht zu erfassen sind. Deswegen ist der Begriff „hellsehen“ zwar nicht falsch, aber zu kurz gefasst. Psychics nehmen Informationen auf ganz unterschiedlichen Wegen wahr:

hell-sehen: bedeutet, dass Informationen wie  Bilder, Symbole, Worte oder Farben wahrgenommen werden. Es geht nicht um die physischen Augen oder physisches Sehen, sondern Dinge vor seinem inneren Auge zu sehen. Schließe die Augen und stelle Dir eine gelbe Tulpe vor. So wie Du die Tulpe siehst, sieht ein psychic die Informationen (auch mit offenen Augen). Oder stelle dir vor wie du ein spannendes Buch liest und ganze Bilderwelten während des Lesens entstehen.

hell-hören: ist die Fähigkeit Dinge wie Namen, Daten, Musik, Liedtexte oder ähnliches zu hören. Worte und Namen werden oft in der eigenen Stimme gehört und fühlen sich so erst mal nichts anders als Gedanken an. Anfangs ist es schwierig zu unterscheiden. Mit Hilfe von Meditation lernt man seine eigenen Gdanken besser kennn und kann sie so besser unterscheiden. Manche psychisch hören tatsächlich die Worte in einer anderen Stimme, was nicht selten eben jene erst mal zum Psychiater treibt.

hell-wissen: bedeutet Dinge zu wissen, die man eigentlich gar nicht wissen kann. Es ist das, was der Intuition am nächsten kommt. Hellwissenden Menschen wissen, dass du beruflich unzufrieden bist, gerne ein Kind möchtest oder Dein Bad renovieren lässt, obwohl sie dich noch nie gesehen haben. Sie erkennen deine Sorgen und Potentiale und können so die Dinge rationaler aus der Vogelperspektive betrachten und wertvolle Hinweise liefern.

Die letzten beiden Sinne sind eher selten und Kommen meistens in Kombination mit den anderen vor: hell-riechen: wenn man plötzlich einen unerklärbaren Geruch in der Nase haben, so wie hell-schmecken, wenn man plötzlich einen bestimmten Geschmack im Mund hat.

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.